Benedikt Lika - Der Politiker im Rollstuhl

"Wer die Welt verändern will, muss auffallen! Das tu ich von Natur aus und dieses Potential möchte ich nutzen, um meinen Beitrag leisten zu können bei der Umsetzung der UN - Behindertenrechtskonvention auf politischer Ebene"

Diese Aussage von mir könnte man als "Credo" für meinen Einsatz in Politik und Gesellschaft verstehen.

Wie mir dies gelingt, möchte ich durch ein paar mediale Veröffentlichungen, die im Zusammenhang mit meinen Aktivitäten enstanden sind, auf dieser Seite zeigen . Ich wünsche Ihnen viel Freude damit!

Bitte nicht gaffen! (SZ) 30.6.2014

Inklusion: Mal mühsam, mal kinderleicht! (Mittelbayerische Zeitung) 26.1.2014

Macht eure Bedürfnisse geltend! (Donaukurier, 25.1.2014)

Rollstuhlfahrer will in Politik - Der Kämpfer (SZ, 10.7.2013)

Musikwissenschaftler mit Wiedererkennungswert (katholisch1tv 4.7.2013)

In meiner Schwachheit liegt Deine Kraft (gemeindeCreativ 2/2013)

Wer was ändern will, muss auffallen (Augsburger Allgemeine 3.1.2013)

Menschen mit Behinderung - Mal anders wahrgenommen (Augsburger Allgemeine, 7.2.2012)

Musik als Brückenbauer (Das Parlament, Nr. 44-45 2012, 29.10.2012)