Gedanken zum Weltfrauentag

08.03.2014 20:56

Was wäre die Welt ohne Frauen? Diese Frage stellte ich mir heute, auf Grund des Weltfrauentages. Mit absoluter Sicherheit ärmer. Ärmer an Schönheit, Anmut, Empathie und (Mutter)liebe. Ich möchte daher den Frauen an diesem Tag nicht nur aus ganzem Herzen gratulieren, sondern zumindest kurz auch ein wichtiges Problem ansprechen, das originär v.a. Frauen betrifft und auch für Augsburg unmittelbare Auswirkungen haben kann.

Eine Freundin machte mich vor Kurzem darauf aufmerksam, dass Hebammen ab Sommer 2015 de facto keine bezahlbare Haftpflichtversicherung mehr abschließen können. Dieses Problem betrifft Frauen auf zweierlei Weise:
Zum einen lohnt es sich bereits heute für viele freie Hebammen – ein Beruf, der v.a. von Frauen ergriffen wird – nicht mehr, Geburtshilfe anzubieten, so dass Sie ihr Kerngeschäft nicht mehr ausüben können.
Zudem verlieren werdende Mütter ihr Recht auf freie Wahl des Geburtsortes.

Auch in Augsburg gibt es (noch) ein Geburtshaus. Außerdem ist der Anteil freiberuflicher Geburtshelferinnen in Bayern mit etwa 80 Prozent besonders hoch. Die versicherungsrechtlichen Probleme gefährden also auch hier vor Ort Arbeitsplätze und die Wahlfreiheit junger Mütter!

Aus diesem Grund bitte ich Sie heute um zweierlei:
Informieren Sie sich über das derzeitige Problem der Hebammen und unterzeichnen Sie am besten auch die Petition unter change.org

Zurück