Update zur Situation am Königsplatz

15.01.2014 12:57

Seit der Neueröffnung des Königsplatzes und der Offenbarung der mangelnden Barrierefreiheit für Elektrorollstühle werde ich immer wieder auf allen möglichen Kanälen zu meiner Meinung und meinen Erfahrungen befragt.

Während andere Leute nur lautstark kritisiert haben, dass der Neue Kö nicht barrierefrei sei, habe ich mir die Mühe gemacht, das Gespräch mit Verantwortlichen bei der VGA zu suchen und im konstruktiven Gespräch und Diskurs Lösungen zu erarbeiten.

Was ist erarbeitet worden:

Zunächst einmal gibt es einen 3stufigen Plan, um das Problem mit Hilfe sog. mobiler Rampen zu verbessern.

Stufe 1 (momentan schon in Gebrauch): Am Königsplatz ist eine Rampe hinterlegt, die per Telefon (0152 55335637) vom Rollstuhlfahrer oder durch den Straßenbahnfahrer angefordert werden kann. Ein Mitarbeiter der VGA ist dann vor Ort, um die Rampe an der Tram auszulegen.

Stufe 2: An jedem Bahnsteig wird, vandalismusgesichert, eine mobile Rampe hinterlegt, die der Straßenbahnfahrer bei Bedarf an der jeweiligen Straßenbahn anbringt.

Stufe 3: In jeder Straßenbahn werden mobile Rampen deponiert. Diese können dann auch an anderen, noch nicht barrierefrei nutzbaren Haltestellen an denen die automatischen Rampen ebenfalls nicht ausgefahren werden können, verwendet werden. Dies sind die kurz- und mittelfristigen Lösungen.

Im Alltagstest hat sich nun herausgestellt, dass der noch verwendete Prototyp zu kurz und damit die Steigung zu steil ist. Ich bat darum, diesen Umstand zu verbessern, indem auf die maximale Steigung von 6% geachtet wird. Erreicht werden kann dies, indem die Rampe verlängert wird, längerer Weg bedeutet geringere Steigung.

Dies, sowie die Reparatur und Nachbesserung der ebenfalls von mir vor zwei Jahren entwickelten "Orientierungsstreifen" in den Straßenbahnen, wurden mir zugesichert.

Die langfristige Lösung, eine technische Verbesserung der automatischen Rampen, ist in Arbeit. Auch hier konnte ich Ideen beisteuern, die allerdings erst noch geprüft werden müssen.

Zurück